Kontakt / Kommentar

Gesamt: 12 - Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Ihr Kommentar:
75494
Code eingeben

Was für ein schöner Film, der eindrücklich die Arbeit der Swimming Doctors zeigt und erklärt! Ein dringend notwendiges Projekt, dass mit Wolf jemanden gefunden hat, der sich sowohl medinisch als auch menschlich um alle Belange des Schiffes bemüht. Danken muss man ihm, der Crew und den Spendern, die den Schiffsbau ermöglicht haben und die laufenenden Kosten mit abdecken./Tilman

# Eintrag vom 13.07.2017 #

Ein inspirierender Film über ein wunderbares und unmittelbar einleuchtendes Projekt, vielen Dank,Andreas

# Eintrag vom 13.07.2017 #

Schön gemachter Film. René hat Recht, wenn wir das von jedem Projekt hätten, dann wäre unser Glück perfekt. Kompliment und ein großes "Dankeschön" an alle, die vor und hinter der Kamera mitgeholfen haben. Jürgen

# Eintrag vom 13.07.2017 #

Sehr schöner Film zu den SD. Unaufgeregt, toll gemacht und sehr informativ. So eitwaszu jedem Projekt - mehr brauchts nicht als Erklärung! I like!
lG. René

# Eintrag vom 13.07.2017 #

Mein Name ist Bernd Ressel
ich hatte Ihnen für den Geburtstag Günter Bokern
zu Gunsten 1000 Lampen eine Einzugsermächtigung über 100€ online zukommen lassen.Wie ich festgestellt habe ist dieser Betrag nicht abgebucht worden.

Können siebitte noch einmal prüfen ,warum der Betrag nicht abgebucht wurde
und mir Bitte über meine Mailadresse ; bressel@ressel-Haus.de mitteilen Wie der Stand der Dinge ist oder ob ich den Betrag noch einmal direkt anweisen muss.
mfg
Bernd Ressel

# Eintrag vom 12.07.2017 #

Lieber Jürgen, das wird er nicht machen - warum auch? Ausserdem ist es etwas anderes ob ich einen Euro einer gesamten Restauranrechnungspende oder 25% desUmsatzes mit Wasser. Aber ich lass mich überraschen ;-)

# Eintrag vom 25.04.2017 #

Danke René,
ich schätze Deine Meinung. Auch und besonders, wenn sich das mal nicht mit meinen Ideen deckt. Du weißt, der Medienzug ist mir egal - Til Schweiger kann er nicht egal sein. Ich habe ihm einen Deal angeboten, mit dem er sein "Wasserproblem" in einen ganz akzeptablen Weg bringen kann. Das Angebot gilt nicht nur für ihn, sondern für jeden, der in seinem Restaurant Leitungswasser (find ich gut) anbietet. Ist im Prinzip die Idee von einem Euro auf der Restaurantrechnung. Tut keinem von uns weh und hilft enorm, wenn viele mitmachen würden...
Jürgen

# Eintrag vom 23.04.2017 #

Liebe Mitstreiter, Das allermeiste was die Stiftung macht, findet meine persönliche hundertprozentige Zustimmung. Aber auf den Medienzug aufzuspringen, wegen der 4 Euro für Einen Liter Wasser bei Herrn Schweiger, gehört nicht dazu. Klar sind 4,20 für einen Liter Leitungswasser viel Geld aber es ist, zumindest in Hamburg, jetzt auch keine Ungewöhnlichkeit. Gerade im Rahmen unserer Stiftung, die zum großen Teil von Lieben Menschen lebt, die allerdings auch ein stark ausgeprägtes wirtschaftliches Gen haben, sollte es ein gewisses Verständnis geben. Ebenso könnte man die Notwendigkeit mittlerer dreistelliger Stundensätze für Anwälte oder fünfstellige Provisionen für die Vermittlung von Immobilien in Frage stellen. Wenn es um Trinkwasser geht, könnte ich mir eine Verbindung zwischen Viva con Aqua und den Herstellern von PAUL interessanter vorstellen. Ist nur ein Vorschlag :-)
Lieber Gruß René

# Eintrag vom 23.04.2017 #

Willi finde ich supergut

# Eintrag vom 17.03.2017 #

Ja, das finde ich auch gut, es geht auch "Waste in Light" aber beides ist zu lang. Von PAUL wissen wir, dass der Name kurz und prägnant sein soll. Im Augenblick ist WILLI mein Favorit: Waste in light and life"

# Eintrag vom 16.03.2017 #

Ich würde das Ganze "waste to light" nennen!
lg René

# Eintrag vom 16.03.2017 #

Das ist eine sehr gute Idee- was wäre die Natur/ wir ohne Bienen! Ingeborg

# Eintrag vom 25.02.2017 #