Schulen und Wasser

Hilfe zur Selbsthilfe wird ganz konkret, wenn wir nach einer langen Besprechung "...we need to have a new school building.." die Dorfbewohner fragen "Wer von Euch ist denn bereit, für die neue zu Schule spenden?" Es dauert nicht lange, bis der erste 1.000 Kyat Schein auf dem Tisch liegt. Dann legen wir einen 5.000 Kyat Schein daneben und formulieren unser Angebot "Für jeden tausend Kyat Schein, den ihr bringt, geben wir fünftausend dazu." Nach zwei oder drei Tagen liegen die ersten tausend Euro auf dem Tisch. Das reicht, um zusammen mit unserem Geld den Bau der neuen Schule zu beginnen. Mit Baufortschritt und neu gesammeltem Geld geht es auch mit unseren Zahlungen weiter. Nach dem Motto "Jeder gibt, was er kann" gibt es später auch noch Wasserfilter und Solarlampen für Kinder und Dorfbewohner. Über die Jahre entwickeln sich Verständnis und freundschaftliche Verhältnisse auf beiden Seiten. Das pflegen wir durch regelmäßige Besuche. Ursula und Min Min kümmern sich um dieses Projekt.