Burkina Faso, Solarlampen

Gäbe es Walter Korn nicht, gäbe es auch Burkina Faso nicht. Jedenfalls nicht für uns. Aber weil sich der Walter schon lange für die Menschen in dem westafrikanischen Land interessiert und engagiert, lag es auf der Hand, etwas Gemeinsames zu tun. So kamen im Herbst 2012 die ersten 2.000 Solarlampen nach Petesiro, einem kleinen Ort im Norden des Landes. Jede Lampe ersetzt über ihre Lebenszeit ein Barrel Öl. Die Familien zahlen für das neue Licht einen kleinen monatlichen Betrag in eine Gemeinschaftskasse. Mit diesem Geld unterstützen die Menschen ihre eigenen Community Projekte. Dabei werden sie von Walter Korn und seinen Freunden begleitet und beraten.