Tafeln und Glücksbringer

Während manche Menschen mit jedem Cent rechnen müssen, werden viele gute Lebensmittel weggeworfen. In fast tausend deutschen Städten sorgen 60.000 freiwillige Helfer für den Ausgleich: sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die beim Bäcker und im Supermarkt übrig geblieben sind und verteilen diese gegen einen kleinen Obolus an Arbeitslose, alleinerziehende Mütter, Rentner und Flüchtlinge. Wir unterstützen die Helfer mit Transportern, hier ist der Antrag für die Tafeln. Alle zwei Wochen bringen wir einKühlfahrzeug für die Tafeln auf den Weg, immer in Zusammenarbeit mit den örtlichen Lions oder Rotary Clubs. Gerhard und Roland kümmern sich um dieses Projekt. Feine Restaurants in Deutschland unterstützen unser Engagement: ihre Gäste werden zum Glücksbringer für die Tafeln, indem sie einen Euro geben. Dieses Geld kommt zu uns - wir verdoppeln es mit dem Lions Beitrag - und geben alles zu hundert Prozent weiter an die Tafeln.